Sucht

Suchterkrankungen sind in unserer Gesellschaft weit verbreitet und haben negative Auswirkungen auf den Körper und die Psyche. Das zentrale Merkmal ist der zwanghafte Konsum und damit verbundene Probleme den Konsum zu reduzieren oder ganz zu beenden. Häufig treten bei Beendigung des Konsums Entzugs-symptome auf.
Der Konsum von bewusstseinsverändernden Substanzen war schon immer in allen Kulturen verbreitet. Zu den ältesten Rauschmitteln gehören natürliche Substanzen wie Cannabis, Alkohol und Pilze. Später kamen synthetische Substanzen hinzu wie zum Beispiel Ecstasy, LSD und Speed. Der Begriff Sucht bezieht sich nicht nur auf Rauschmittel, sondern beinhaltet auch die sogenannten „Verhaltenssüchte“ wie z.B. Glücksspiel-, Internet-, Kauf- oder Sexsucht.

Definition

Ab wann spricht man von einer Sucht und welche Süchte gibt es? Antworten dazu und weitere Informationen finden Sie hier. 

 

Ursachen

Die Gründe für die Entwicklung einer Sucht unterscheiden sich von Person zu Person. Lesen Sie hier, welche Faktoren eine wichtige Rolle spielen können.

Risiken

Körperliche und psychische Probleme, Streit in der Familie oder Probleme am Arbeitsplatz sind mögliche Folgen einer Sucht.

Gesetz

Welche Gesetze gelten im Zusammenhang mit legalen Suchtmitteln wie Alkohol und Tabak sowie illegalen Suchtmitteln?