Betroffene

Zwischen 1-9% der Bevölkerung sind von der Kaufsucht betroffen. Die Unterschiede in den Prozentzahlen kommen durch die Verwendung unterschiedlicher Kriterien bei der Ermittlung zustande. Möglicherweise hat die Kaufsucht in den letzen Jahren tatsächlich tendenziell zugenommen.

Dabei sind alle Altersgruppen, Einkommens- und Bildungsschichten betroffen. Pathologisches Kaufen kann sich in unterschiedlichen Formen zeigen. Die Betroffenen kaufen nicht wahllos, sondern oft findet man eine gewisse Spezialisierung auf bestimmte Produkte oder Kaufumgebungen; nicht alle Kaufsüchtigen erwerben die gleichen Dinge.

In vielen Untersuchungen werden eher Frauen mit der Kaufsucht in Verbindung gebracht, wobei möglicherweise Frauen das eigene Kaufverhalten kritischer bewerten und so in Fragebogen eher Merkmale einer Kaufsucht angeben.

Neuere Untersuchungen zeigen, dass auch viele Männer betroffen sind.